Geht es Euch auch manchmal so? 

Wir hören etwas in einem Meeting oder Telefonat und sofort legen wir uns innerlich die Verteidigungs- oder Argumentationsstrategie zurecht. 
Dabei verpassen wir leider vielleicht die ein oder andere wichtige weitere Information.

Are you as good with plants, as I am?
Great talk #thegreatwave:
What you can learn for business from plants by Deborah Choi
 
Check the origin of your plant (e.g. a plant from the savanna – less water vs. a fern that comes from the amazonas living on the ground is not used to lot of light);
Too much doing good does not always help (too much water, too much sun etc.);
Rest is needed 
 
Not sure, if I will buy more plants now, but for sure try to take better care of my few. And I love the analogy.
 
And for those that are great with plants: Might be worth to think what you do right and if you apply the same to your business.

Zoom meetings sind ein neues Tool. Und wir müssen es vielleicht eher sehen, wie eine neue Sprache. Nur weil wir es jetzt haben, heißt nicht, dass wir es 1:1 übersetzen. Wir sollten es eher sehen, wie etwas, dass wir entsprechend adaptieren müssen - wie wir es auch mit messaging gemacht haben.
Social meetings und "business" meetings strikt zu trennen muss nicht immer sein.

Mein Tipp: Wenn ein Meeting um 13h startet, als Moderator immer in die Runde fragen "Gebt mir mal bitte ein Zeichen - Daumen hoch, mittel, runter, wie es Euch geht."

Schon mal über das Fragezeichen nachgedacht?
Wie oft stellen wir im Gespräch eine Frage und erklären direkt im Anschluß noch mal warum wir diese Frage stellen? Oder noch besser: wir hauen noch all unser Wissen und womöglich auch noch unsere Meinung zu der Frage raus.

Das ist im face-to-face-Gespräch schon anstrengend für Gesprächspartner*In. Am Telefon erst recht. Denn Gesprächspartner*In setzt nach dem Fragezeichen an, weil nonverbale Körpersprache ja nicht sichtbar ist. Schon wirkt es, dass man sich gegenseitig ins Wort fällt.
Folge: Frust beim Gesprächspartner*In und damit womögliche schlechtere Antworten

Tipp: Sobald man ein Fragezeichen verbal in den Raum gestellt hat, einfach schweigen. Alles andere gerne vorweg, nach der Antwort oder einfach weglassen.

Freitag. Kundenfeedback auf dem Tisch (keine Kleinigkeit, was in 2-3 Stunden erledigt ist). Montag soll geliefert werden. 

Neben dem inhaltlichen Diskurs zum Feedback, bitte auch immer unbedingt Abgabetermin diskutieren. 
Manch Kunde*In hat es noch reflexmässig intus, dass Wochenende für Agenturen gleich 2 Arbeitstage sind. Nein.
Tipp und meine Erfahrung: Offen ansprechen und in 99% war Mittwoch o.ä. Abgabe völlig ok.

Der Anteil an Projektmanagement hat bei Kundenberatung so stark zugenommen, dass die Ausbildung für nachhaltige Kundenbeziehungen oft zu kurz kommt. Und nicht nur das: Kundenberatung verliert an Haltung und Selbstbewusstsein.
In dem Fall ist auch vermutlich das Kreationsergebnis vom Wochenende nicht wirklich optimal, wenn das Team gefrustet ist, am Wochenende arbeiten zu müssen.

Hilft nicht der Agentur, hilft nicht dem Kunden.

"Warte einen Moment! Der Anruf - das ist der Kunde." Wer kennt das nicht: Man ist mitten in einer Sache, einem Gespräch und dann ruft der Kunde an. Viele von uns tendieren dazu, sofort ranzugehen - weil, es ist ja der Kunde. 

Aus meiner Sicht falsch! Wir werden aus der anderen Sache rausgerissen, sind nicht 100% beim Kunden und der Kunde bekommt ggf. schlechteren "Service". 

Tipps: a) klingeln lassen und später zurückrufen, b) kurz warten, innerlich die andere Sache abschalten und sich auf den Kunden einstellen oder c) rangehen und kurz mit dem Kunden sprechen, dass man gleich zurückruft. 

Der Anteil an Projektmanagement hat bei Kundenberatung so stark zugenommen, dass die Ausbildung für nachhaltige Kundenbeziehungen oft zu kurz kommt. Und nicht nur das: Kundenberatung verliert an Haltung und Selbstbewusstsein.

Hilft nicht der Agentur, hilft nicht dem Kunden.

Der Anteil an Projektmanagement hat bei Kundenberatung so stark zugenommen, dass die Ausbildung für nachhaltige Kundenbeziehungen oft zu kurz kommt. 

Bsp: Kostenvoranschläge - Weil heute das meiste an Geschäft in den meisten Agenturen Projektgeschäft ist, ist die Kundenberatung ein Großteil der Zeit mit Kostenvoranschläge schreiben (inhaltlich und in spezieller Software eingeben) und verargumentieren beschäftigt.

Mit welchen einfachen Methoden, Beratung trotzdem nah am Kunden bleibt und nachhaltige Kundenbeziehungen aufbaut und pflegt, teile ich es in meinen Trainings. 
Heute mal wieder online.